Biography

Mindreaper besteht seit Frühjahr 2001 und ist im hessischen Wetzlar ansässig. Die Band spielt abwechslungsreichen Thrash-/ Deathmetal mit traditionellen und melodischen Einflüssen. Nach einigen Lineup-Wechseln und zwei Demos veröffentlicht Mindreaper 2009 erfolgreich die erste EP „Absolute Zero“. Im Jahr 2012 folgt das Debütalbum „Human Edge (…to the Abyss)".
Die Band kann mittlerweile auf Shows mit u. a. VADER, TANKARD, HATESPHERE, SQUEALER, ACCU§ER, BURDEN OF GRIEF und LAY DOWN ROTTEN, sowie auf Auftritte beim METALFEST OPEN AIR GERMANY 2010, 2012, dem RAGNAROCK OPEN AIR 2013 und auf eine erfolgreiche Tour im Juli 2016 mit SIX FEET UNDER zurückblicken. Im März 2017 tourten MINDREAPER als Headliner 6500 km durch Russland und absolvierten hierbei insgesamt zehn Shows, welche sie bis nach Sibirien führten.
Lyrisch stehen menschliche Schwächen und Verhaltensweisen im Vordergrund, die aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden, wobei immer eine Querverbindung zum Bandnamen besteht.


T I M E L I N E :


>>> 2 0 1 7 <<<

  • Fortsetzung der Albumproduktion im Stage One Studio. Der Bass wird vollständig eingespielt.
  • Parallel hierzu werden in den eigenen Mindreaper Studios die Drums und die Vocals aufgenommen.
  • Im März geht Mindreaper auf ihre erste Headliner-Tour in Russland.
  • Erstmals wird mit einem Gastmusiker für eine Veröffentlichung zusammengearbeitet: Daniel Galmarini von Mercury Falling steuert Keyboards für den Song 'Purity of Wrath' auf "Mirror Construction (...a disordered World)" bei.
  • Um der stetigen Fortentwicklung der Band in Bezug auf die Musik und des Line-Ups Rechnung zu tragen, wird ein neues Band-Logo der Öffentlichkeit vorgestellt. Entworfen wurde dieses vom szenebekannten Coverartist Björn Gooßes von Killustrations.com.


>>> 2 0 1 6 <<<

  • Die Planung der Albumproduktion nimmt konkrete Züge an. Als Producer kann erneut Andy Classen vom Stage One Studio gewonnen werden. Dieses Mal übernimmt er neben dem Mastering, noch das Recording und den Mix.
  • Mit Nauntown Music findet Mindreaper einen starken Partner für das Booking und die Promotion.
  • Der Albumtitel "Mirror Construction (...a disordered World)" wird bekanntgegeben.
  • Gunter (guit.) verlässt aufgrund musikalischer Differenzen die Band. Mindreaper spielt von nun an wieder in der klassischen Viererbesetzung.
  • Tour mit SIX FEET UNDER durch Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Promofotosession in Vorbereitung für das kommende Album beim renommierten Fotografen Stefan Klement von bandphotos.de.
  • Beginn des Recordings der Gitarren im Stage One Studio.


>>> 2 0 1 5 <<<

  • Intensive Songwritingphase und mehrere Shows u. a. mit ACCU§ER, BURDEN OF GRIEF und weitere Festivalauftritte.
  • Mindreaper produziert eine Promo-CD und veröffentlicht hiervon erste Höreindrücke der neuen Songs.
  • Erstmals wird Schlagzeuger Manuel zusätzlich als Vokalist tätig, wodurch die Songs abwechslungsreicher werden.


>>> 2 0 1 4 <<<

  • Beginn des Songwriting für das 2. Full-length-Album.
  • Nach nur wenigen Shows trennt sich Mindreaper wieder von ihrem Bassisten und findet Ersatz in Christian "Ens" Schoenke.
  • Weitere Livepräsenz um die nötigen finanziellen Mittel für die neue Produktion einzuspielen.


>>> 2 0 1 3 <<<

  • Mindreaper spielt das liveintensivste Jahr bisher und promotet Human Edge (...to the Abyss) auf zig Bühnen von Nord- bis Süddeutschland. Beispielsweise können Shows auf dem Ragnarock Open Air mit SODOM und DESASTER und das Chaostraum Open Air absolviert werden.
  • Human Edge genießt weiterhin gelegentliches Airplay bei verschiedenen Internetradios. Meist wird der Track 'Black Head' gespielt, welcher sich zu heimlichen Hymne der Band entwickelt.
  • Mindreaper führt eine Verlosungsaktion in Kooperation mit metalnews.de durch.
  • Manuel "M" Roth verlässt nach sechs Jahren Mindreaper um fortan bei Squealer Bass zu spielen.
  • Mit Marcel Bangert kann ein neuer Gitarrist gefunden werden. Die vakante Position am Bass kann mit dem iranischen Bassisten Bahram Mars besetzt werden.


>>> 2 0 1 2 <<<

  • Anfang des Jahres spielt M die Bässe für das neue Mindreaper-Album ein.
  • Nach Abschluss der Recordingphase beginnt Michael Ende Februar mit dem finalen Mixing. Währenddessen einigt sich die Band auf den Titel "Human Edge (...to the Abyss)". Für das Coverdesign wird kurz entschlossen der Fotograf und Coverartist Alexander Härter engagiert. Mit ihm hatte man schon erfolgreich bei der Absolute Zero-EP zusammengearbeitet.
  • Noch vor Abschluss der Albumproduktion wird mit Manuel Nozulak ein neuer Drummer gefunden.
  • Das abschließende Mastering wird von Andy Classen im legendären Stage One Studio ausgeführt!
  • Als Vorgeschmack aufs neue Album wird ein Video zum Song 'Cryophobia' veröffentlicht.
  • Am 07.04.2012 ist es endlich soweit: Mindreaper veröffentlicht im Rahmen einer ausverkauften Liveshow das Debutalbum "Human Edge (...to the Abyss)"!
  • Auftritt auf dem Metalfest Open Air Germany
  • Die Presse reagiert sehr positiv auf "Human Edge (... to the Abyss)". Das Album wird Tipp! im Legacy (13/15) und auf metal.de (8/10) und findet auch im Ausland, wie bei metalunderground.at (Österreich) 4/5, Ave Noctum (England) 8,5/10 und viele weiteren, Beachtung.
  • Neben der Presseaufmerksamkeit werden Songs der Human Edge CD im Airplay diverser Internetradiosender gespielt wie Metal Only, Rock Antenne Heavy Metal, Hard Radioshow, Hart und Unabhängig und Deafness Radio.


>>> 2 0 1 1 <<<

  • Mindreaper stellt bis auf gelegentliche Kreativsessions das Proben gänzlich ein, um genug Zeit für das Songwriting zu haben. Als Termin zum Produktionsbeginn wird der Oktober des Jahres ins Auge gefasst. Die Band entscheidet sich erneut mit Michael Schlor vom Studio 13 zu arbeiten.
  • Noch vor Beginn der ersten Aufnahmen verlässt Phil überraschend die Band.
  • Mitte Oktober stehen 11 Songs und Gunter beginnt mit den Gitarrenaufnahmen für das bisher noch unbetitelte Album.
  • Im November werden die Drums produziert.
  • Sucking entert im Dezember das Studio um alle Vocals einzuschreien.
  • Kurz vor Ende des Jahres teilt Malte der Band mit, dass er Mindreaper aufgrund musikalischer Differenzen verlässt.


>>> 2 0 1 0 <<<

  • Im Mai spielen Mindreaper auf der Mainstage des Metalfest in Dessau.
  • Weitere Auftritte werden bis zum Jahresende absolviert.
  • Die ersten Ideen für das Debutalbum werden zusammengetragen.


>>> 2 0 0 9 <<<

  • 2009 befindet sich die Band massiv im Songwriting.
  • Mindreaper spielen im Laufe des Jahres mehrere Gigs, u. a. das Bullblast Festival (zusammen mit SQUEALER, MAINTALLICA und MY COLD EMBRACE).
  • Im Herbst wird die EP 'Absolute Zero' im 'Studio 13' bei Michael Schlor eingespielt, gemixt und gemastert. Im Zuge dessen präsentieren sich auch Homepage und MySpace-Seite in neuem Gewand.


>>> 2 0 0 8 <<<

  • Nach einer langen, schier endlos erscheinenden Suche wird mit Malte Kinzel ein neuer Schlagzeuger gefunden, welcher künftig bei Mindreaper die Felle gerbt!
  • Ein neues Set wird mit Hochdruck auf die Beine gestellt.
  • Mindreaper spielen zum ersten Mal einen Gig im neuen Line-Up.


>>> 2 0 0 7 <<<

  • Matze muss sich aufgrund eines Hörsturzes im Jahr 2006 endgültig von der Band verabschieden. Einige anstehende Gigs im Sommer müssen demzufolge ohne Bassist über die Bühne gebracht werden.
  • Mit Manuel "M" Roth (ex-Cold Harbor, ex-Absent Dreams) wird als neuer Mann für's Langholz gefunden.
  • Alex und Conny quittieren aus persönlichen Gründen ihren Dienst bei Mindreaper und Philip "Phil" Hartmann (ebenfalls ex-Cold Harbor, ex-Absent Dreams) bedient fortan die 6-String.


>>> 2 0 0 6 <<<

  • Ein Auftritt beim EISENWAHN-Festival muss in letzter Minute aufgrund einer Lebensmittelvergiftung von Conny abgesagt werden.
  • Die 2. Demo "Fatal Melodies" wird im Proberaum eingespielt und veröffentlicht und Gigs, u. a. im Vorprogramm von HATESPHERE werden absolviert.


>>> 2 0 0 5 <<<

  • Matthias "Matze" Ziegenhain wird der neue Mann am Bass.
  • Es wird eine Show im Vorprogramm von TANKARD gespielt.


>>> 2 0 0 4 <<<

  • Tankred Best (Conspirator, ex-Witchburner) steigt als Bassist ein.
  • Ramona Planz wird als Zweitstimme in die Band aufgenommen.
  • Aufnahme des 1. Demos "The Awakening" im Studio von Erik Grösch (Mekong Delta, Sensless, Adam H. u. v. a.). Die Demo wird allerdings nie veröffentlicht.
  • Auftritt im Vorprogramm der polnischen Deathmetal Heroes VADER.
  • Tankred steigt wegen beruflichen und organisatorischen Gründen aus und Ramona verlässt ebenfalls die Band. Sucking singt von nun an wieder alle Vocals selbst.


>>> 2 0 0 3 <<<

  • Hauptsächlich Songwriting.


>>> 2 0 0 2 <<<

  • Felix & Sven steigen aus und Alexander "Alex" Fink (dr.) und Gunter "Gynni" Weppler (guit.) stoßen zur Band.


>>> 2 0 0 1 <<<

  • Bandgründung durch Sebastian "Sucking" Rehbein (voc.), Felix Balser (guit.), Sven Fölsing (dr.) & Constantin "Conny" Fink (guit.).